Pyramide

Die Plauener Loge
“Pyramide”


Die
Plauener Loge “Pyramide” wurde am 14. 12. 1789 als Loge “Zu den 3 Flammen” gegründet u. am 27.8.1820 als Loge “Pyramide” in Plauen erneuert.

1933 musste die Loge, wie alle anderen deutschen Freimaurerlogen auch ihr Arbeit einstellen.

Bereits kurz nach der Wende kam es in der Loge “Zum Morgenstern” in Hof zu den ersten Überlegung, die Plauener Loge zu reaktivieren. Dies hing im Wesentlichen mit den engen historischen Kontakten zwischen Hof und Plauen zusammen.

1990 wurde Br. Albrecht Ripp im Morgenstern aufgenommen und später wurde Er, der erste Meister vom Stuhl der Loge "Pyramide" in Plauen . Im Jahr 2000 wurde mit Unterstützung des Morgenstern ein Logengründungsverein in Leben gerufen.

Neue Mitglieder dieses Vereins wurde zuerst im "Zum Morgenstern" als Freimaurer aufgenommen und arbeiteten zunächst in dieser Loge.

Um eine "alte" Loge wieder mit Leben zu erfüllen, bedarf es eine bestimmte Anzahl an Brüdern. In den folgenden Jahren fanden sich immer mehr Brüder aus Plauen und Umgebung in der Loge zum Morgenstern zusammen und 2005 war es dann soweit:

Im Oktober 2005 wurde das Licht in die neue (alte) Loge “Pyramide” eingebracht, von diesem Zeitpunkt an arbeitet Sie als eigenständige Loge in Plauen.

Die Freundschaft der Brüder beider Logen besteht weiter und wenn es möglich ist dann arbeiten wir gemeinsam bei Clubabenden und Tempelarbeiten.