Aufführung mit den renovierten Konzertflügel 2017

Der renovierte Blüthner Flügel

Am 3. Februar 2017 wurde im Festsaal des Hofer Logengebäudes durch einen Festakt der renovierte Blüthner Flügel Hofer Loge zum Morgenstern den Gästen vorgestellt.

Die Brüder der Loge freuen sich das dieses alt ehrwürdige Musikinstrument erhalten werden konnte.

Der Blüthner Flügel im Festsaal der Loge zum Morgenstern

Im Jahr 1880 ist dieser Konzertflügel in der Manufaktur Blüthner in Leipzig hergestellt worden.

Wie in dieser Zeit üblich stellten die die Manufaktur Blüthner diesen hochwertigen großen Flügel, 17 Jahre lang für Konzerte den Musikern zur Verfügung.

1898  wurde dann dieser Flügel von der Freimaurerloge zum Morgenstern durch Spenden vom Freimaurer-Bruder Blüthner gekauft.

1935  wurde der Konzertflügel, so wie alles andere Logeninventar, vom NE-Regime beschlagnahmt und ins Grenzlandtheater verbracht.

1945  Beschlagnahmung der Flügels durch die US Arme.

1949  Erfolgte die Rückübertragung des Konzertflügels in das Vermögen der Loge zum Morgenstern.

2015 bis 2016  wurde dann dieser Flügel durch den Klavierbaumeister Christian Niedermeyer aus Bayreuth mit dem Ziel den ursprünglichen Klang des Instrumentes zu erhalten restauriert.

 

Klavierbaumeister Christian Niedermeyer erklärt die umfangreichen Arbeiten zum Erhalt dieser seltenen Klangvielfalt.
Klavierbaumeister Christian Niedermeyer erklärt die umfangreichen Arbeiten zum Erhalt dieser seltenen Klangvielfalt.